13.04.2022,

Wilde Schönheiten...

...die drei Klammen im Alpbachtal

Klammen gehören zu den spektakulärsten Naturschauspielen überhaupt. Die engen und tief eingeschnittenen Schluchten, durch die sich reißende Wildbäche unaufhaltsam ihren Weg bahnen, zeigen uns eindrucksvoll, wie viel Kraft die Natur besitzt. Wenn Sie bei Camping Seeblick Toni Ihren Urlaub verbringen, haben Sie die Möglichkeit, gleich drei spannende Klammen im Alpbachtal zu erkunden. Welche die Faszinierendste ist, können wir Ihnen jedoch nicht sagen, denn jede Klamm hat ihren ganz eigenen unverwechselbaren Reiz. Am besten statten Sie gleich allen drei Naturwundern einen Besuch ab. Erzählen Sie uns im Anschluss, welche Klamm Ihnen am meisten imponiert hat!

Tiefenbachklamm Steig von Kramsach nach Brandenberg, (c) Alpbachtal Tourismus/Grießenböck Gabriele
Kundler Klamm Eingang mit Brücke, (c) Alpbachtal Tourismus/Grießenböck Gabriele
Wandern durch die Kundler Klamm, (c) Alpbachtal Tourismus/Grießenböck Gabriele

Gemütliche Wanderung durch die wilde Kaiserklamm

Die Kaiserklamm in Brandenberg kann ganz leicht erwandert werden und setzt keine besondere Kondition voraus. Außerdem ist der Eintritt frei, worüber sich auch Ihre Urlaubskasse freut. Lassen Sie Ihr Fahrzeug am Parkplatz Kaiserklamm/Kaiserhaus stehen und schlendern Sie ganz gemütlich über einen Forstweg.

Nach etwa 300 Metern erreichen Sie den Klammeingang. Hier führt ein rund ein Kilometer langer Weg durch die enge Schlucht. Der Pfad ist zwar felsig und relativ schmal, gleichzeitig aber auch sehr gut gesichert. Tief unter Ihnen rauscht die Brandenberger Ache talauswärts. Manchmal ist das Tosen so laut, dass Sie Ihr eigenes Wort nicht verstehen. Der Blick hinunter ist einfach atemberaubend und unvergesslich! Für zusätzliche Abwechslung sorgen einige Steintunnel und Brücken.

Dort, wo die Landschaft wieder sanfter und die Ache breiter wird, nimmt das Tosen und Brausen allmählich ab. In diesem Bereich erwarten Sie viele idyllische Stellen zum Rasten und Verweilen. Anschließend haben Sie die Wahl: Entweder nehmen Sie für den Rückweg die gleiche Strecke, oder Sie entscheiden sich für die Rundwanderung über den Forstweg, der Sie ebenfalls zurück zum Parkplatz bringt.

Die familienfreundliche Kundler Klamm

Familien mit Kindern lieben die Kundler Klamm in Kundl, denn das Bachbett mit den vielen Steinen ist zum Spielen und Steinmännchen-Bauen einfach ideal. Wer mag, kann sich in dem eiskalten Wasser auch die Füße erfrischen. Der Weg durch die wildromantische Klamm ist angenehm breit und steigt nur ganz sacht an, er kann auch mit Kinderwagen gut befahren werden. Ist das Schlucht-Ende nach rund drei Kilometern erreicht, bietet sich eine Fahrt mit dem Bummelzug bis nach Mühltal (Wildschönau) an, wo eine gemütliche Einkehrmöglichkeit wartet.

Die geschichtsträchtige Tiefenbachklamm

Bis in die sechziger Jahre hinein existierte hier eine der größten mitteleuropäischen Holztriftanlagen. Unmengen an Holz wurden damals auf dem Wasserweg transportiert. Heute ist die zwischen Kramsach und Brandenberg gelegene Klamm ein beliebtes Wanderziel mit gleich mehreren Highlights. Da sind einmal die bizarren Felsen, die von dem tosenden Wasser ihr einzigartiges Aussehen erhalten haben. Und da ist auch die Aussichtsplattform, die Sie nach etwa 1,5 Kilometern erreichen. An dieser Stelle rauscht das Wasser besonders eindrucksvoll, denn die Schlucht ist hier extrem eng und lässt der wilden Brandenberger Ache kaum Platz.

Anschließend führt der Weg über mehrere Brücken, von denen Sie sehr schön die mutigen Kajakfahrer beobachten können. Dann öffnet sich plötzlich das Tal und Sie gelangen auf eine malerische Wiese. Wer mag, kann nun in der urigen Jausenstation Tiefenbachklamm eine Rast einlegen.

Lust auf die Klammen im Alpbachtal?
Von Camping Seeblick Toni sind die Naturschauspiele nur einen Katzensprung entfernt!

Reviews & Awards

  • Camping.info Award
  • Camping Seeblick Toni